Jazz-WG in der Blauen Gans

MitbewohnerInnen gesucht!

Für eine Zeitlang vergessen, dass man Hotelgast ist; sich stattdessen fühlen wie ein WG-Mitbewohner inmitten einer bunten Schar von Künstlern, die sich nach ganz eigenem Rhythmus treiben lassen: beim Festival "Jazz in the City" verwandelt sich die Blaue Gans in eine Bühne und Wohnzimmer gleichermaßen.

Théo Ceccaldi by Alexandre Jeanson
Théo Ceccaldi by Alexandre Jeanson

So manche*r erinnert sich noch an die guten alten Zeiten, als der damalige Hotelbesitzer Andreas G. seine Türen für internationale Gäste aus Politik, Kultur und Medien öffnete. Während und außerhalb der Festspiele traf sich dort alles, was Rang, Namen oder andere Bedeutung hatte. Gehobene Küche, geschmackvolles modernes Design und aufmerksame MitarbeiterInnen waren neben zeitgenössischer Kunst an den Wänden nur ein paar Merkmale, die dieses Hotel zu einem besonderen Ort machten.

 

Keine*r weiß, wie es am Ende zum Ende kam. Nur so viel ist bekannt: es war eine lange Nacht, viel Wein und Spielkarten sollen auf dem Tisch gewesen sein… Am Ende übernahm die Grande Dame des Salzburger Nachtlebens Dylan Bob das Haus in der Getreidegasse und öffnete es für ihre Freunde als Jazz-WG – für MusikerInnen, TänzerInnen und SchauspielerInnen und andere Freunde des ausschweifenden Lebens.

 

Aus dem Restaurant wurde die WG-Kantine, die auch Gästen von außen offensteht und wo man einfache, mit Liebe zubereitete Speisen bekommt. Drinks gibt es eh bis spät in die Nacht, manchmal sogar Live Musik, wie das halt so ist, wenn Musiker zusammensitzen. Im Weinkeller ist der Proberaum und wie man sich denken kann, mutiert er an manchen Tagen zum Partykeller – nur für geladene Gäste. Die ehemalige Campari-Bar wird zum Tonstudio und im Fahrradkeller zieht die künstlerische Dating-Agentur "Einer" ein.

 

Aktuell sind für einige Tage ein paar Zimmer frei und die WG sucht MitbewohnerInnen!

 

Freunde von Genuss und guter Musik, Büchern und moderner Kunst sind besonders gern gesehen, aber auch diejenigen, die sich einfach nur treiben lassen wollen durch Tage und Nächte voller Improvisation und Inspiration.

 

Die WG freut sich auch über Besuch von außen! Ab 12:00 sind die Türen für BesucherInnen offen, für Hausführungen, Dating Agentur etc. Die Jazz&TheCity Künstlerkantine hat ganztags außer am Sonntag geöffnet, durchgehend warme Küche von 12:00 bis 22:00 Uhr.   

 

Wer bereits dort wohnt:

Andreas G., dem nach dem Verlust des Hauses nichts als ein Zimmer geblieben ist; Jos, Josef, Celine, Didi, Conny und noch ein paar weitere seiner langjährigen Weggefährten aus Blaue Gans – Zeiten; FreundInnen, wie zum Beispiel der Künstler Julius Deutschbauer und die beiden Schauspieler Martin & Martin von Nesterval, der arbeitslose Architekt und ehemalige Clubbetreiber Clemens Bauder, sowie die Musiker und Musikerinnen Almut Kühne, Volker Goetze, Kalle Kalima, Theo Ceccaldi, Alfred Vogel, Sebi Tramontana, Lukas Kranzelbinder u.a.


WG Inklusivleistungen:

  • Übernachtung (1 oder 2 Nächte)
  • Gemeinsames Kater-Frühstück
  • Apéro mit Dylan Bob und den MitbewohnerInnen
  • Tavolata - gemeinsames WG-Abendessen am Samstag (exkl. Getränke)
  • Hidden Track - Spaziergang ins Ungewisse mit Almut Kühne
  • Julius Deutschbauers Dating-Agentur
  • Bei gutem Wetter: Performance auf der Dachterrasse mit Distanzkonzert
  • Spotify-Playlist für den guten Sound zum Festival
  • Wait for more to come

 

Kleines "WG-Zimmer"                                                                     € 299,- pro Person

Aufpreis Großes "WG-Zimmer"                                                       € 50,-   pro Person

Paket für eine Nacht (je nach Verfügbarkeit)                               € 169,- pro Person


WG Zimmer in der Jazz WG buchen:

  • Freitag bis Sonntag (15. - 17.10.2021)                             direkt buchen
  • Samstag bis Sonntag (16. - 17.10.2021)                          direkt buchen
  • Telefonisch unter +43 662 84 24 91 oder via E-Mail an: office@arthotel.at

 


Freitag, 15.10.2021

  • Ab 14:00 Uhr individuelle Hausführungen mit Dylan Bob
  • 14:00 - 17:00 Uhr Julius Deutschbauers Dating-Agentur
  • 15:00 Uhr Hidden Track - Spaziergang ins Ungewisse
  • 17:00 Uhr Apéro mit Dylan Bobs Festival Tipps und den MitbewohnerInnen
  • 18:00 Uhr Fensterkonzert in die Getreidegasse

 

Samstag, 16.10.2021

  • 09:00 Uhr Wake Up Call mit Pauken und Trompeten
  • 09:30 Uhr Katerfrühstück
  • 11:00 - 17:00 Uhr Dating Agentur mit Julius Deutschbauer
  • 14:00 - 16:00 Uhr Hausführungen mit Dylan Bob
  • 15:00 Uhr Hidden Track - Spaziergang ins Ungewisse
  • 15:30 Uhr Performance auf der Dachterrasse. Distanzkonzert; zu verfolgen am Mönchsberg (bei gutem Wetter)
  • 17:00 Uhr Apéro mit Dylan Bob und den MitbewohnerInnen
  • 18:00 Uhr Tavolata - WG Abendessen mit den KüstlerInnen 

Sonntag, 17.10.2021

  • 09:00 Uhr Wake Up Cal mit Pauken und Trompeten
  • 09:30 Uhr Frühstück
  • 12:00 Uhr Verabschiedung
  • 15:00 Uhr Hidden Track - Spaziergang ins Ungewisse