HAUSKUNST KÜNSTLER


JONATHANN MEESE



Neben Daniel Richter und Norbert Bisky ist er teil der inzwischen international hochgehandelten Berliner Künstlerszene. Auch die Altmeister schätzen den Jungstar: Jörg Immendorff ernannte ihn zum würdigen Nachfolger, Georg Baselitz sammelt Meeses Werke und stellte mit ihm gemeinsam aus, Gerhard Richter schätzt ihn. Meeses fantastisch-obszönes, düster-furioses Kunstuniversum sprengt jedes Format : er malt, zeichnet, baut Bühnenbilder und Skulpturen, spielt Theater, schreibt Manifeste, und performt.

 

2006 war Meese in Salzburg beim Kunstfestival "kontra.com" mit einer großformatigen Arbeit im Neutor vertreten.

 

2009 hat er bei den Sazburger Festspielen das Bühnenbild der Welturaufführung von Wolfgang Rihms "Dyonisos" geschaffen und einen Monat lang im arthotel Blaue Gans gewohnt.

 

OG01: 101 / JONATHAN MEESE


0 Kommentare